Archiv Alumni-Nachrichten

Dualer Masterabsolvent mit deutsch-neuseeländischem Doppelabschluss

19.04.2018
Von: Prof. Dr. Markus Westner

Das Eastern Institute of Technology in Napier, Neuseeland, ist Partnerhochschule der OTH Regensburg. Jetzt hat der erste Studierende der OTH Regensburg neben seinem deutschen Masterabschluss in der Informatik dort einen dualen Abschluss erworben.

Freut sich über seinen dualen neuseeländischen und deutschen Master-Abschluss: der Alumni der OTH Regensburg Johannes Tinat (links) mit dem Geschäftsführer der Securiton GmbH Horst Geiser (rechts)

Freut sich über seinen dualen neuseeländischen und deutschen Master-Abschluss: der Alumni der OTH Regensburg Johannes Tinat (links) mit dem Geschäftsführer der Securiton GmbH Horst Geiser (rechts). Foto: Johannes Tinat

Mit dem Eastern Institute of Technology (EIT) in Napier, Neuseeland, verbindet die Fakultät Informatik und Mathematik der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) eine lange Partnerschaft. Im Rahmen des Partnerschaftsabkommens besteht für Studierende der OTH Regensburg im Rahmen eines einjährigen Auslandsaufenthalts die Möglichkeit, auch einen Masterabschluss am EIT zu erwerben. Mit Johannes Tinat hat der erste Studierende der OTH Regensburg in diesem Modell graduiert. 

Johannes Tinat erwarb im Wintersemester 2017/2018 an der OTH Regensburg seinen Masterabschluss in der Informatik im Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik. Das Jahr davor hatte er als Austauschstudent am EIT in Napier verbracht. Im April 2018 graduierte er am EIT nun auch mit einem Master of Information Technology.

Auslandsaufenthalt und Doppelabschluss

„Der Auslandsaufenthalt in Neuseeland war eine ganz tolle Erfahrung. Die Betreuung seitens der neuseeländischen Dozierenden war sehr individuell und fachlich hervorragend. Es wurde hochgradig interaktiv und in Kleingruppen gelehrt. Darüber hinaus wurde ich seitens der OTH Regensburg als auch von meinem Arbeitgeber in meinem dualen Studium jederzeit sehr gut unterstützt. Ich bin sehr dankbar, dass ich an diesem Austauschprogramm teilnehmen konnte“, sagte Johannes Tinat.

Johannes Tinat musste während des Programms zwei eigenständige Abschlussarbeiten für jede Hochschule erstellen, im Rahmen des Programms wurden jedoch die Credit-Punkte eines der jeweiligen Studiensemester wechselseitig anerkannt.

„Die Fakultät IM freut sich über den Erfolg von Herrn Tinat als erster Masterabsolvent im Rahmen der Partnerschaft mit dem EIT. Inzwischen können wir als Fakultät auch reziprok eine englischsprachige Studieroption in unserem Master Informatik anbieten und freuen uns auf entsprechend fähige Kandidatinnen und Kandidaten ausgewählter Partnerhochschulen“, äußerste sich Prof. Dr. Thomas Waas, der Dekan der Fakultät Informatik und Mathematik.

"Attraktive Option für sehr talentierte und motivierte Studierende"

„Damit erweitern wir die Optionen für ein Auslandsstudium für Studierende der Informatik und Mathematik wirkungsvoll um eine attraktive Option für sehr talentierte und motivierte Studierende,“ so Prof. Dr. Markus Westner, der Auslandsbeauftragter der Fakultät.

„Das EIT ist hierfür ein hervorragender Partner. In der Vergangenheit hatten wir bereits dreimal Gastprofessorinnen beziehungsweise Gastprofessoren vom EIT an der OTH und zahlreiche Studierendenaustausche in beide Richtungen. Darüber hinaus gibt es gemeinsame Forschungsaktivitäten, die bereits in ersten Publikationen gemündet sind. Das 'triple play' der internationalen Hochschulkooperation mit Studierendenaustausch, Dozierendenaustausch und Forschungskooperation ist in dieser Partnerschaft also bereits Wirklichkeit.“

Zurück