Labor Strömungsmaschinen

Das Labor für Strömungsmaschinen bietet Studierenden des siebten Semesters im Rahmen des Maschinentechnischen Praktikums Prüfstände zum praktischene Umsetzen und Verstehen theoretisch erlernter Inhalte.

Ebenso werden für verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte Projekt- und Abschlussarbeiten angeboten.

 

UnoTurb

Das UnoTurb-Projekt steht für unorthodoxe Turbinen. Dabei werden untypische Turbinentypen berechnet und simuliert. Aktuell läuft eine Kooperation mit der OTH Amberg-Weiden zur Simulation einer Elektra-Turbine. Die Elektra-Turbine ist eine radiale Wiedereintritts-Impulsturbine. Zu dieser Turbine werden CFD-Simulationen im Labor durchgeführt. Parallel dazu wird an der OTH Amberg-Weiden ein Prüfstand aufgebaut, bei dem die jeweils vielversprechendste Turbinengeometrie vermessen und deren Wirkungsgrad experimentell bestimmt wird.

Die Elektra-Turbine besteht aus:

  1. Lavaldüse
  2. Rotor
  3. Umlenkkanal
  4. Austritt

TurboKI

In Bearbeitung

Hydraulische Strömungsmaschinen

Am Prüfstand für Hydraulische Strömungsmaschinen können strömungstechnische Untersuchungen an Kreiselpumpen und Wasserturbinen im Modellmaßstab durchgeführt werden. Derzeit ist eine Francis-Pumpenturbine und eine doppeltverstellbare Kaplan-Modellturbine eingebaut. Nach entsprechenden Umbaumaßnahmen sind auch Untersuchungen an strömungsführenden Bauteilen, wie z.B. Druckverlustmessungen möglich. Alle Prüfstandskomponenten sind so dimensioniert, dass über den Einsatz im Lehrbetrieb hinaus, auch Projekte aus dem Bereich der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung sowie Industrie-aufträge bearbeitet werden können.
 

    Saugseitiger Kammerprüfstand für Ventilatoren

    Der saugseitige Ventilatorenprüfstand wird eingesetzt zur messtechnischen Erfassung der Kennlinien von Ventilatoren. Ferner können Druckverlustmessungen an strömungsführenden Bauteilen durchgeführt werden. Alle Prüfstandskomponenten sind so dimensioniert, dass über den Einsatz im Lehrbetrieb hinaus, auch Industrieaufträge bearbeitet werden können. Im Hinblick darauf wurde die Prüfstandskonstruktion möglichst variabel gestaltet, so dass unterschiedliche Ventilatorbauarten mit differierenden Abmessungen und Anschlussmaßen eingebaut und untersucht werden können.
    Im Rahmen des Ventilatorenprojektes wurden auf dem Prüfstand die Kennlinien der neu entwickelten Ventilatorenbaureihe der Firma Gebrüder Schmidt AG, Beilngries ermittelt. Nach Abschluss des Projektes wurde der Prüfstand auch zur Ermittlung der Druckverluste von Sieben eingesetzt.

    Bei Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit im Bereich Strömungsmaschinen, wenden Sie sich bitte an einen Mitarbeiter des Labors.

    Eine Liste mit aktuell ausgeschriebenen Abschlussarbeiten finden Sie hier:

    Anfahrt

    Raumnummer: C-102