Exzellente Dissertation im Bereich der IT-Sicherheit

14.12.2021
Von: Erika Antoni

LaS³-Forscher Nils Weiß legte im Dezember 2021 erfolgreich seine Promotionsprüfung zum Thema „Security Testing in Safety-Critical Networks“ ab.

Von links: Nils Weiß und Prof. Dr. Václav Matoušek bei der Verteidigung der Dissertation an der Westböhmischen Universität Pilsen. Per Zoom zugeschalten war Prof. Dr. Jürgen Mottok (Mitte unten).

Von links: Nils Weiß und Prof. Dr. Václav Matoušek bei der Verteidigung der Dissertation an der Westböhmischen Universität Pilsen. Per Zoom zugeschalten war Prof. Dr. Jürgen Mottok (Mitte unten). Foto: Přemek Brada, Westböhmische Universität

Von Oktober 2017 bis Dezember 2021 arbeitete Nils Weiß in zwei Forschungsvorhaben des Software Engineering Laboratory for Safe and Secure Systems (LaS³) der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) als wissenschaftlicher Mitarbeiter unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Mottok. Den größten Teil seiner Forschungsarbeit erbrachte er im Projekt PetS³. Weiterhin unterstütze er das Forschungsprojekt ES³M.

Automatisierte Sicherheitsuntersuchungen in vernetzten Fahrzeugen

In seiner Arbeit führt er einen Black-Box-Untersuchungsprozess zur Analyse bestehender Automobilsysteme und -komponenten ein und identifiziert Sicherheitsschwachstellen in vier verschiedenen Steuergeräten. Die herausragenden Automatisierungsmöglichkeiten von Sicherheitstests für fahrzeuginterne Netzwerke werden im zweiten Teil seiner Arbeit genutzt.

In diesem wurden neuartige Werkzeuge zur automatisierten Identifikation und Exploration von Angriffsflächen in automobilen Diagnoseprotokoll-Implementierungen erstellt und evaluiert. Diese Werkzeuge ermöglichen die Erstellung von vergleichbaren Angriffsflächenmetriken durch Black-Box-Scans beliebiger Steuergeräte. Automatisches Lernen und Systemzustands-Reverse-Engineering-Techniken erhöhen die Explorationsfähigkeiten der von Ihm entwickelten Werkzeuge erheblich. Der Explorationsalgorithmus wurde auf dreizehn verschiedenen Steuergeräten verschiedener OEMs getestet.

Kooperative Promotion

Das kooperative Promotionsverfahren haben Prof. Dr. Jürgen Mottok vom Software Engineering Laboratory for Safe and Secure Systems (LaS³) der OTH Regensburg und Prof. Dr. Václav Matoušek von der Westböhmischen Universität Pilsen ausgestaltet. Die Westböhmische Universität Pilsen hat die Verteidigung der Dissertation von Nils Weiß als exzellent bewertet.

Zurück

Nachrichten