Betriebswirtschaft

Im folgenden sind Exzerpte aus dem Modulhandbuch sowie erläuternde Beschreibungen der jeweiligen Kurse zu finden.


Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

Lehrmodule zu den einzelnen Themenschwerpunkten im E-Learning-System

WebUntis Bezeichnung: AW_BW_5EURO


Inhalte: 

  • Vermittlung theoretischer Grundlagen der Unternehmensgründung, im einzelnen Recht, Marketing, Projektmanagement und Techniken der Ideenentwicklung
  • Entwicklung einer eigenen Geschäftsidee in Teams und deren Umsetzung bis zum Markteintritt
  • Sammeln von Erfahrungen einer Unternehmensgründung durch praktisches Tun mit Unterstützung von Mentoren
  • Gründungs- und Projektmanagement-Erfahrung im Team
  • Erfolgreiches Präsentieren vor externer Jury und vor Publikum, mittels digitaler Technologien, sowie Planung und Durchführung eines eigenen Messeauftritts

Kenntnisse:

Wissen um Grundlagen der Unternehmensgründung, im einzelnen Recht, Marketing, Projektmanagement und Techniken der Ideenentwicklung, die ein Jungunternehmen benötigt

Fertigkeiten und Kompetenzen:

Teilnehmer können niederschwellige Gründungschancen erkennen oder kreieren, evaluieren und Geschäftsmodelle entwickeln, ein einfaches Gründungsprojekt selbst organisieren und durchführen, erste Kunde akquirieren und einen einfachen aber überzeugenden Tätigkeits- und Finanzbericht abfassen sowie ein Gründungsprojekt erfolgreich präsentieren und mittels Messestand / Messeauftritt kommunizieren.

Weitere Informationen:

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg und dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. angeboten. Die Abschlusspräsentation erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Präsentation

Umfang: -

Lehrwerk/e: -

WebUntis Bezeichnung: AW_BW_EXIST


Inhalte:

Zwei Fliegen mit einer Klappe: AW-Anrechnung und Teilnahme am größten Bundeswettbewerb mit einem wertvollen Zertifikat für Deine künftigen Bewerbungen!!!!!

Der "priME-Cup Deutschland" ist ein bundesweiter Management- und EntrepreneurshipPlanspielwettbewerb für Studierende aller Fachrichtungen. Die Ziele sind das frühzeitige Heranführen der Studierenden an unternehmerische Entscheidungsprozesse, die Förderung des unternehmerischen Denken und Handelns, die Entwicklung von interdisziplinärer Teamfähigkeit und das Erlernen von professionellem Präsentieren. Darüber hinaus wird den Teilnehmern der technischen Studiengänge quasi ein Crashkurs der volks- und  betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge von Unternehmen und Märkten vermittelt. Unser Motto lautet: „Learning business by doing business“ !

Die Blockveranstaltung ist der "Campus-Cup" als erste Stufe des "priME-Cup Deutschland" in der Region Bayern 2013/14. Maximal fünf Teams mit bis zu sechs Teammitgliedern konkurrieren in einem computergestützten Unternehmensplanspiel gegen einander, um das beste Unternehmerteam herauszufinden. Die drei besten Teams der HS Regensburg sind für die nächste Runde qualifiziert, den "Master-Cup", wo sie auf die anderen Teams bayerischer Hochschulen treffen. Die besten Teams aus den "Master-Cups" kämpfen dann im "ProfessionalCup" um den Einzug in den "Champions-Cup" (Bundesfinale).

Machen Sie sich einen Eindruck unter: www.primecup.de 

Der "priME-Cup Deutschland" wird von Hochschule Regensburg unterstützt und gesponsert u.a. von BMW, Audi, Continental, Dachser, EADS-Astrium, GfK, IBM, Infineon bei denen auch die Master-Cups durchgeführt werden. 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

Handbücher zur Unternehmenssimulation und Lehrmodule zu den einzelnen Themenschwerpunkten im E-Learning-System

WebUntis Bezeichnung: AW_BW_GROW


Inhalte: 

  • Vermittlung theoretischen Grundlagen der Unternehmensgründung
  • Erkennen, kreieren und beurteilen von unternehmerischen Gründungschancen
  • Gründerpersönlichkeit
  • Aspekte einer Unternehmensgründung in praktischer Hinsicht erfahren
  • Vorstellung von Gründungsmodellen und deren Entwicklung
  • Strategieentwicklung
  • Digitalisierung und Unternehmensgründung
  • Vorstellung eines Praxisbeispiels
  • Vermittlung ausgewählter Grundlagen der Unternehmensgründung: Businessplan Writing, Buchführung und Jahresabschluss, Steuerrecht für Gründer, gewerbliche Schutzrechte, Gründungsfinanzierung, rechtliche Grundkenntnisse mit Relevanz für Gründer, Mediation und Verhandlungstechnik, Marktforschung, Marketing und Verkauf/Vertrieb
  • Rechnungswesen als betriebliches Steuerungselement erfahren
  • typische Zielkonflikte in der Unternehmensgründung und -führung erleben
  • Teamfähigkeit trainieren
  • Lerntransfer durch "learning by doing"

Kenntnisse:

Kenntnis der Grundlagen der Unternehmensgründung und -führung wie z.B. Businessplan Writing, Buchführung und Jahresabschluss, Steuerrecht für Gründer, Gründungsfinanzierung, rechtliche Grundkenntnisse mit Relevanz für Gründer, Mediation und Verhandlungstechnik, Marktforschung, Marketing und Verkauf/Vertrieb, Kenntnis verschiedener Businessplan-Modelle, betriebswirtschaftliche Kennzahlen lesen und interpretieren, um verschiedene Schutzrechtsformen wissen und technische Innovationen danach beurteilen

Fertigkeiten und Kompetenzen: 

Teilnehmer können Gründungsideen und damit verbundene unternehmerische Handlungen, wie z.B. Einstellung von Mitarbeitern, Erstellung eines Marketingplans, selbstständig umsetzen, Teilnehmer können rechtliche Folgen einer Gründung abschätzen, Erstellen eines Businessplans, Verständnis und Interpretation einer G+V sowie einer Bilanz, Entscheidung über Schutzrechtsfähigkeit von eigenen Erfindungen, unternehmerische Entscheidungen auch unter Zeitdruck fällen, Teamfähigkeit

Weitere Informationen:

eben thematisch abwechslungsreichem seminaristischem Unterricht mit häufigem Referentenwechsel gibt es mehrere Gastvorträge aus der Praxis und es kommt u.a. eine ITgestützte Planspiel-Simulation zur Unternehmensgründung bzw. -führung zum Einsatz, an der sie Studierenden in Teams teilnehmen 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

Handbücher zur Unternehmenssimulation und Lehrmodule zu den einzelnen Themenschwerpunkten im E-Learning-System

WebUntis Bezeichnung: AW_BW_GROW_INT


Inhalte:

  • Vermittlung theoretischen Grundlagen der Unternehmensgründung
  • Erkennen, kreieren und beurteilen von unternehmerischen Gründungschancen
  • Gründerpersönlichkeit
  • Aspekte einer Unternehmensgründung in praktischer Hinsicht erfahren
  • Vorstellung von Gründungsmodellen und deren Entwicklung
  • Strategieentwicklung
  • Digitalisierung und Unternehmensgründung
  • Vorstellung eines Praxisbeispiels
  • Vermittlung ausgewählter Grundlagen der Unternehmensgründung: Businessplan Writing, Buchführung und Jahresabschluss, Steuerrecht für Gründer, gewerbliche Schutzrechte, Gründungsfinanzierung, rechtliche Grundkenntnisse mit Relevanz für Gründer, Mediation und Verhandlungstechnik, Marktforschung, Marketing und Verkauf/Vertrieb
  • Rechnungswesen als betriebliches Steuerungselement erfahren
  • typische Zielkonflikte in der Unternehmensgründung und -führung erleben
  • Teamfähigkeit trainieren
  • Lerntransfer durch "learning by doing"

Kenntnisse:

Kenntnis der Grundlagen der Unternehmensgründung und -führung wie z.B. Businessplan Writing, Buchführung und Jahresabschluss, Steuerrecht für Gründer, Gründungsfinanzierung, rechtliche Grundkenntnisse mit Relevanz für Gründer, Mediation und Verhandlungstechnik, Marktforschung, Marketing und Verkauf/Vertrieb, Kenntnis verschiedener Businessplan-Modelle, betriebswirtschaftliche Kennzahlen lesen und interpretieren, um verschiedene Schutzrechtsformen wissen und technische Innovationen danach beurteilen

Fertigkeiten und Kompetenzen:

Teilnehmer können Gründungsideen und damit verbundene unternehmerische Handlungen, wie z.B. Einstellung von Mitarbeitern, Erstellung eines Marketingplans, selbstständig umsetzen, Teilnehmer können rechtliche Folgen einer Gründung abschätzen, Erstellen eines Businessplans, Verständnis und Interpretation einer G+V sowie einer Bilanz, Entscheidung über Schutzrechtsfähigkeit von eigenen Erfindungen, unternehmerische Entscheidungen auch unter Zeitdruck fällen, Teamfähigkeit

Teilnehmer können Gründungsideen und damit verbundene
unternehmerische Handlungen, wie z.B. Einstellung von Mitarbeitern, Erstellung eines
Marketingplans, selbstständig umsetzen, Teilnehmer können rechtliche Folgen einer Gründung
abschätzen, Erstellen eines Businessplans, Verständnis und Interpretation einer G+V
sowie einer Bilanz, Entscheidung über Schutzrechtsfähigkeit von eigenen Erfindungen,
unternehmerische Entscheidungen auch unter Zeitdruck fällen, Teamfähigkeit

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung:

Blockseminar vor Semesterbeginn; neben thematisch abwechslungsreichem seminaristischem Unterricht mit häufigem Referentenwechsel gibt es mehrere Gastvorträge aus der Praxis und es kommt u.a. eine IT-gestützte Planspiel-Simulation zur Unternehmensgründung bzw. -führung zum Einsatz, an der die Studierenden in Teams teilnehmen.

 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

Handbücher zur Unternehmenssimulation und Lehrmodule zu den einzelnen Themenschwerpunkten im E-Learning-System

WebUntis Bezeichnung: AW_BW_UEGP


Inhalte:

  • Einblicke in unternehmerische Fragestellungen erhalten
  • Aufbau und Inhalt eines Business-Plans kennenlernen
  • Zusammenhänge betrieblicher Teilbereiche und Prozesse erkennen
  • Umgang mit komplexen Entscheidungssituationen unter Unsicherheit lernen
  • wichtigste betriebswirtschaftliche Kennzahlen und deren Aussagekraft kennenlernen
  • Rechnungswesen als Steuerungselement erfahren
  • typische Zielkonflikte in der Unternehmensführung erleben
  • bereichsübergreifendes Denken und Handeln üben
  • Lerntransfer durch "learning by doing"

Kenntnisse:

Unternehmensstrategien, Kenntnis über Aufbau und Inhalte eines Businessplans, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, betriebswirtschaftliche Kennzahlen lesen und interpretieren, Verstehen und Interpretieren einer Gewinn- und Verlustrechnung sowie einer Bilanz

Fertigkeiten:

Erstellen eines Business-Plans, unternehmerisches Denken und Handeln in relevanten, späteren beruflichen Situationen, Heranziehen betriebswirtschaftlicher Kennzahlen für sinnvolle unternehmerische Entscheidungen

Kompetenzen:

Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Souveränität im Umgang mit unvorhergesehenen betrieblichen Situationen, erfolgsorientiertes Lösen von Problemen im Team