EDV

Im folgenden sind Exzerpte aus dem Modulhandbuch sowie erläuternde Beschreibungen der jeweiligen Kurse zu finden.


Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: -

WebUntis Bezeichnung: AW_EDV_DT


Inhalte:

Design-thinking: zeitgemäße Instrumente für die Entwicklung innovativer Projekte, Produkte, Prozesse

Entwicklung und Management von Projekten, Produkten und auch Prozessen werden immer komplexer und erfordern unabhängig von Art, Fachdisziplin oder Arbeitsumfeld neben fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen oftmals viel Kreativität und die richtige konzeptionelle Herangehensweise.

Nicht nur die Kultur- und Kreativwirtschaft, sondern auch klassische Unternehmen, Städte und Gemeinden, öffentliche Einrichtungen, Forschung und Wissenschaft haben inzwischen erkannt, dass disruptive Strategien, neue Formen der Partizipation und die Visualisierung von Ideen "out-of-the-box" Entwicklungsprozesse anstoßen können. In diesem Zusammenhang tauchen Schlagworte wie Design-thinking, Graphic-recording, Mind-mapping, Crowd-sourcing u. a. auf, die aktuell sehr in Mode sind.

Doch was verbirgt sich hinter diesem schicken Vokabular? Wie lassen sich die Instrumente in Wirtschaft und Technik, Stadtplanung und Architektur, Tourismus, Freizeit, Soziales o. a. Fachgebieten gezielt einsetzen, um spannende Projekte oder neue Produkte zu entwickeln? Welche Knöpfe müssen gedrückt werden, damit unser Gehirn die gewünschte Kreativität freisetzt? Wie können aus verrückten Ideen anwendungsorientierte Konzepte entstehen, die nicht nur Entscheidungsträger überzeugen, sondern sich auch in die Praxis überführen lassen? Welcher analoger und digitaler Hilfsmittel, Werkzeuge oder Partner können wir uns dabei bedienen, wie begegnen wir möglichen Konflikten in Transformations- und Changeprozessen u. v. m.?

Das neue AW-Fach bietet ein Experimentierfeld, sich mit zeitgemäßen kreativen Arbeitstechniken zu beschäftigen. Hierfür werden schrittweise der methodische Hintergrund vermittelt und anhand verschiedener Case-Studies Anwendungsbeispiele interaktiv simuliert bzw. trainiert. Im Rahmen einer Projektarbeit soll ein konkretes Projekt "designt" werden, das präsentiert und bewertet wird.

Kommentar:

DOZENT: Thomas Kästle, Dipl.-Bw. (FH), Sachverständiger, Hochschuldozent, Autor, Founder/CEO der eloprop GmbH Regensburg, Initiator zahlreicher innovativer Projekte und Einrichtungen

keine besonderen fachlichen oder gestalterischen Vorkenntnisse erforderlich! 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

Maike Jarsetz. Galileo Design; 1. Auflage (2013). Photoshop CC für digitale Fotografie: Schritt für Schritt zum perfekten Foto. ISBN: 978-3836225908.

WebUntis Bezeichnung: AW_EDV_Photoshop


Inhalte: 

Inhaltlich beginnt der Kurs bei "Adam und Eva" mit den Grundlagen zu Grafik-Dateiformaten und steigert sich im Kursverlauf über die Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop und professionellen nichtdestruktiven Techniken.

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer(innen), die Grafiken erstellen bzw. bearbeiten wollen und bisher keine oder wenig Erfahrung darin haben.

Kursinhalt:

  • Grundlagen der Bildbearbeitung und der Dateiformate
  • Einsatzmöglichkeiten der Werkzeuge
  • Auswahltechniken
  • Verschiedene Ebenentechniken
  • Ebenenmaske, Vektormaske und Schnittmaske
  • Bildmontage und -retusche
  • Effekte und Filter
  • Grafikoptimierung für Internet und Druck

Lernziel:

Das Lernziel dieses Kurses besteht darin, dem Kursteilnehmer Kenntnisse in der professionellen Erstellung und Bearbeitung von Grafiken zu vermitteln, so dass dieser selbständig dieses Wissen z.B. für die Bildretusche einsetzen kann.

Kenntnisse:

Studierende kennen die Grundlagen der Bildbearbeitung und Dateiformate und können diese benennen und erklären.

Fertigkeiten:

Verschiedene Werkzeuge von Adobe Photoshop können ausgewählt mit unterschiedlichen Techniken ausgesucht und angewendet werden. Studierende können verschiedene Ebenentechniken anwenden und haben die Fähigkeiten Ebenenmasken, Vektormasken und Schnittmasken passend auszuwählen.Bildmontage und -retusche, Effekte und unterschiedliche Filter können adäquat eingesetzt werden.

Kompetenzen:

Die Studierenden haben die Kompetenz Grafiken für Internet und Druck zu optimieren.  Insgesamt sollen Studierende erlernen selbstständig Graphiken zu erstellen und zu bearbeiten und dieses Wissen praktischen anzuwenden.

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung:

Informationen (Software, Übungsdateien) zur Kursvorbereitung und die Aufgabenstellung zur Projektarbeit erfolgen jeweils rechtzeitig per E-Mail an die Kursteilnehmer.

empfohlene Vorkenntnisse:

  • Für die Kursteilnahme werden durchschnittliche Windows-Kenntnisse empfohlen. 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

  • Schrammel, S.: Grafisches Programmieren mit LabVIEW; Regensburg; aktuelles Skript.
  • Hansen, K.: FFT Anwenden-Verstehen; München; Scientific Atlanta 1989.
  • Schumny, H.: Personal Copmuter im Labor, Versuchs- und Prüffeld; Berlin; Springer-Verlag 1990.

WebUntis Bezeichnung: AW_EDV_LabView


Inhalte:

Grundlagen der grafischen Programmierung mit LabVIEW Messdatenerfassung und Verarbeitung auf PC´s

  • Hardwarevoraussetzungen
  • Messaufbauten
  • Datentypen und -handling
  • Darstellung der Messergebnisse
  • Grundrechnenoperationen
  • Fast Fourier Transformation (FFT)
  • Shannonsche Abtasttheorem
  • Fensterfunktionen
  • Frequenzdarstellungen

Programmierung von etwa 10 Übungsprogrammen der oben genannten Themenbereiche mit LabVIEW.

Erstellung eines eigenen Projektes mit Einbeziehung von Hardwarekomponenten

Kenntnisse:

  • Grundkenntnisse der Programmierung mit LabVIEW
  • Kenntnisse über Strukturen,  Datentypen und Grundrechenoperationen
  • Kenntnisse über die Theorie der Fast Fourier Transformation
  • Grundkenntnisse zur Auslegung und Aufbau einer digitalen Messwerterfassung

Fertigkeiten:

  • Fähigkeit zur Anwendung der Methoden zur Programmierung
  • Praktische Anwendung solcher Methoden mittels einem eigenen Projekt

Kompetenzen:

  • Kompetenz zur Realisierung eines Versuchsstandes

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung:

  • empfohlene Vorkenntnisse: eine Programmiersprache 

Umfang: 2 SWS

Lehrwerk/e: 

  • Herdt Verlag (2017). InDesign CC 2017. ISBN: 978-3-86249-628-0
  • Günter Schuler. Cleverprinting (2015). Keine Angst vor InDesign.

WebUntis Bezeichnung: AW_EDV_InDesign


Inhalte:

Inhaltlich beginnt der Kurs bei "Adam und Eva" mit Grafik-Dateiformaten und steigert sich im Kursverlauf über die Erstellung von Printmedien mit Adobe InDesign und Grundlagen der professionellen Layout-Techniken

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer(innen), die Printmedien erstellen bzw. bearbeiten wollen und bisher keine oder wenig Erfahrung darin haben.

Kursinhalt:

  • Werkzeuge zur Erstellung von Layouts
  • Möglichkeiten der Text- und Grafikeinbindung
  • Textformatierung, Formate und Vorlagen
  • Pfade zur Darstellung von Text und Grafiken
  • Farben, Ebenen, Druckaufbereitung
  • Grundlagen der Bildbearbeitung und der Dateiformate
  • Grafikoptimierung für Internet und Druck

Lernziel:

Das Lernziel dieses Kurses besteht darin, den Kursteilnehmern Kenntnisse in der professionellen Erstellung und Bearbeitung von Printmedien zu vermitteln, so dass diese selbständig dieses Wissen z.B. für die Produktion von Präsentationen und Werbemitteln einsetzen kann.

Fertigkeiten:

Studierende haben die Fähigkeit selbstständig Printmedien professionell zu erstellen und zu bearbeiten. Sie können Werkzeuge zur Erstellung von Layouts adäquat anwenden. Sie können aus einer Reihe unterschiedlicher Text- und Grafikeinbindungen, Textformatierungen, Formate und Grafiken auswählen.

Kompetenzen:

Die Studierenden haben die Kompetenz Grafiken für Internet und Druck zu optimieren. Texte und Grafiken können auf unterschiedlichen Pfaden dargestellt werden. Grundlagen der Bildbearbeitung und Dateiformate können mit verschiedenen Farben, Ebenen und Druckaufbereitungen verknüpft werden.

Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung:

Informationen (Software, Übungsdateien) zur Kursvorbereitung und die Aufgabenstellung zur Projektarbeit erfolgen jeweils rechtzeitig per E-Mail an die Kursteilnehmer.

Empfohlene Vorkenntnisse:

Für die Kursteilnahme werden durchschnittliche Windows-Kenntnisse empfohlen. 


Folgende Kurse der vhb können für die Kategorie "EDV" anerkannt werden.

  • Electronic Publishing I
  • Internetkompetenz - Internet für Anwender
  • Internetkompetenz - Intranet-Grundlagen
  • Internetkompetenz - Sicherheit im Internet I
  • Internetkompetenz - Sicherheit im Internet II
  • Internetkompetenz - Webdesign 1
  • Internetkompetenz - Webdesign 2
  • Internetkompetenz - Webdesign 3

Weiter zur Anmeldung über die vhb.