Japanisch

Die japanische Sprache brilliert mit seiner Vielfältigkeit und seinen Nuancen. Die Kunst der Zeichensysteme, die klangvolle Lautmalerei sowie die historische und zugleich hochmoderne Kultur ziehen viele Sprachenlerner/innen in ihren Bann.

Japan ist die viertgrößte Wirtschaftsmacht und ein wichtiger Standort für deutsche Niederlassungen im asiatischen Raum. Die innovative Technik und Forschung sind von großer Bedeutung für Industrie und Wissenschaft und bieten für japanische Unternehmen die Grundlage für Spitzenpositionen in ihren Branchen.

Im SoSe 2021 angeboten:

  • Japanisch A1.1
  • Japanisch A1.2

Weitere Informationen zu den einzelnen Niveaus

Umfang: 4 SWS

Lehrwerk/e: 

„Japanisch im Sauseschritt 1“, Universitätsausgabe mit Kana und Kanji, Doitsu Center Ltd., ISBN: 4-9900384-5-2, Rotes Buch (evtl. 4-9900384-7-9, Blaues Buch) Lektion 1 - 4

WebUntis-Bezeichnung: AW_SPRA_JAP_A1.1


Inhalte:

  • Aussprache
  • Grammatik z.B. Partikel
  • Struktur des Satzes, z.B. Position Verben
  • Anleitung zum Lernen der Silbenschrift und wichtige Kanji

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die Hiragana Silbenschrift zu verwenden (3)
  • einfache Gespräche auf Japanisch zu führen (3)
  • Alltagssituationen wie Begrüßung, sich vorstellen, Restaurantbesuch, Einkaufen usw. zu meistern (3)
  • Hiragana, Vokabeln und Grammatik des Niveaus A1 zu verwenden (2)
  • die gelernten Kenntnisse so anzuwenden, dass wiederkehrende und geübte Handlungen absolviert werden können (2)

Kommentar:

Die japanische Schrift besteht aus 3 verschiedenen Schriftarten:

  • Kanji, die ursprünglich aus China stammen
  • Hiragana, die in Japan entwickelt wurden und
  • Katakana, die für ausländische Wörter benutzt werden

Besonderer Wert wird auf aktive Mitarbeit z.B. Aussprache gelegt!

  • Orientierungsniveau Kursanfang: keine Vorkenntnisse
  • Orientierungsniveau bei erfolgreichem Kursabschluss: GER A1 

Umfang: 4 SWS

Lehrwerk/e: 

„Japanisch im Sauseschritt 1“, Universitätsausgabe mit Kana und Kanji, Doitsu Center Ltd., ISBN: 4-9900384-5-2, Rotes Buch (evtl. 4-9900384-7-9, Blaues Buch) Lektion 5 - 8

WebUntis Bezeichnung: AW_SPRA_JAP_A1.2


Inhalte:

  • Anleitung zum Lernen der Silbenschrift (Intensiv) und wichtige Kanji
  • Aussprache
  • Struktur des Satzes
  • Lesen
  • Textverständnis

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Wortschatz zur Geschäftswelt  in geübten Situationen anzuwenden (2)
  • die Silbenschrift Katakana und alltägliche, wichtige Kanji anzuwenden (2)

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • einfache Texte zu lesen und zu verstehen; sie erreichen die Lernziele durch gegenseitiges Ergänzen und Lernen (2)

Kommentar:

  • Besonderer Wert wird auf eine aktive Mitarbeit und auf das Erlernen einer guten Aussprache gelegt!
  • Orientierungsniveau Kursanfang: GER A1
  • Orientierungsniveau bei erfolgreichem Kursabschluss: GER A1.2/2.1

Umfang: 4 SWS

Lehrwerk/e: 

„Japanisch im Sauseschritt 1“, Universitätsausgabe mit Kana und Kanji, Doitsu Center Ltd., ISBN: 4-9900384-5-2, Rotes Buch (evtl. 4-9900384-7-9, Blaues Buch)Lektion 9 - 11

WebUntis Bezeichnung: AW_SPRA_JAP_A2.1


Inhalte:

  • Aussprache
  • Grammatik z.B. mit Verben
  • Wiederholung der Schrift (Kana und Kanji)
  • Briefschreiben evtl. Berichtschreiben mit drei verschiedenen kombinierten Schriftarten

Lernziele: Fachkompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die gelernten Kenntnisse so anzuwenden, dass wiederkehrende und geübte Handlungen absolviert werden können (2)
  • die individuellen Schwächen im Japanischen zu verbessern (3)
  • ihr persönliches Ziel durch gegenseitiges Ergänzen und Lernen zu erreichen (3)
  • Alltagssituationen wie Wegbeschreibungen und Produktion eines Briefes evtl. Berichtes zu meistern (3)
  • Informationen, die die Studierenden auswendig gelernt haben (Hiragana, Katakana, Vokabeln und Grammatik) anzuwenden (2)

Lernziele: Persönliche Kompetenz

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage,

  • Informationen und Handlungsabläufe auf neuartige Situationen anzuwenden (3)

Kommentar:

  • Empfohlene Vorkenntnisse: „Japanisch im Sauseschritt 1“ Lektion 8 oder ähnlich
  • Besonderer Wert wird auf aktive Mitarbeit z.B. Aussprache gelegt!
  • Orientierungsniveau Kursanfang: GER A1.2/2.1
  • Orientierungsniveau bei erfolgreichem Kursabschluss: GER A2

Koordination Sprachenprogramm

Lehrbeauftragte für Japanisch