Bachelor Hebammenkunde

Die Anforderungen an den Hebammenberuf sind in den letzten Jahren immer komplexer geworden. Hebammen sind immer stärker gefordert, ihr Handeln stets neu zu reflektieren und vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse zu überdenken und anzupassen. Die Beratung von Schwangeren, Gebärenden, Wöchnerinnen und jungen Familien sowie die partizipative Entscheidungsfindung besitzen im Hebammenwesen eine hohe Bedeutung.

Ziel dieses primärqualifizierenden Bachelorstudiengangs ist es, Hebammen auszubilden, die in der Lage sind, wissenschaftlich fundiert zu handeln sowie aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in ihr berufliches Handeln zu integrieren. Der Studiengang ist so gegliedert, dass sich theoretische Studienphasen in der Hochschule und Praxisphasen abwechseln. Diese finden im klinischen und außerklinischen Bereich statt: in der Geburtshilfe, der Schwangerenberatung und -vorsorge sowie der Betreuung von Mutter und Kind im Wochenbett.

Die Praxiseinsätze werden von der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften koordiniert und fachlich begleitet. Im Rahmen der praktischen Ausbildung arbeiten wir eng mit den Einrichtungen des Krankenhausverbundes Barmherzige Brüder  - insbesondere der Klinik St. Hedwig  - sie ist Kooperations- und Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg und Standort der Kinder-Uniklinik Ostbayern (KUNO) – zusammen.

Ein Vorpraktikum ist nicht nötig, es wird aber ausdrücklich empfohlen.

Kommissarische Studiengangleitung:

Prof. Dr. Klaudia Winkler klaudia.winkler@oth-regensburg.de

Informationen zum Studiengang

StudienbeginnWintersemester, geplanter Start im Wintersemester 2019/20
Studiendauer7 Semester, 210 ECTS-Credits
StudienverlaufInformationen folgen
AbschlussgradBachelor of Science (B.Sc.)