Nachrichten & Termine

Fünf Siege für Betonkanuteam der OTH Regensburg

01.06.2022

40 Studierende der Hochschule traten an der Betonkanuregatta in Utrecht, Niederlande, an und heimsten fünf Siege, unter anderem für die beste Teamleistung, ein.

Nach dem Erfolg in Utrecht hofft das Betonkanu-Team der OTH Regensburg auf eine ebenso erfolgreiche Regatta in Brandenburg.

Nach dem Erfolg in Utrecht hofft das Betonkanu-Team der OTH Regensburg auf eine ebenso erfolgreiche Regatta in Brandenburg.

„Ghost and Pacman“: So lautet das Motto des diesjähriges Betonkanuteams im Rahmen des Wahlfaches „Projektarbeit angewandter Betonbau“ des Bachelorstudiums der OTH Regensburg. 40 Studierende der Hochschule traten an der Betonkanuregatta in Utrecht, Niederlande an. Die dafür eigens hergestellten Kanus mit den Namen „Ghost“ und „Pacman“ wurden mit einer aufwendigen Anreise zu dem Wettkampfort in den Niederlanden gebracht. Trotz einer regnerischen Begrüßung am Wettkampfort wurde die Stimmung der Teilnehmer nicht getrübt und die Vorfreude auf die anstehenden Wettbewerbe war höher denn je. Die technische Kontrolle der Teamkanus verlief ohne weitere Probleme, womit einem Start nichts mehr im Wege stand.

Sieg auch im Special Race

Pünktlich am Wettbewerbstag zeigte sich die Region um Utrecht mit blauem Himmel und Sonnenschein. Insgesamt haben 6 Doppel der Ostbayerischen Technischen Hochschule an den jeweiligen Disziplinen der 100 m und 200 m Strecken in der Männerklasse, Frauenklasse und Mixedwettbewerben teilgenommen. Ebenso waren zwei Teams bei den abschließenden „Spezial“ – Wettbewerben an der Startlinie. Laute Zurufe und Anfeuerung vom Ufer aus spornten die Fahrer zusätzlich an. 
Das Betonkanuteam der OTH erzielte hervorragende fünf Siege. Die Männer konnten auf den Strecken der 100 m und 200 m überzeugen, sowie die Damen- und die Mixedteams auf den 200 m. Der Sieg im „Special Race“ ging ebenso an das Betonkanuteam der OTH Regenburg. Zum besonderen Erfreuen Aller, wurde der Preis der besten Teamleistung ebenso unserer Mannschaft verliehen. Dieser Erfolg verdeutlicht nochmals den grandiosen Zusammenhalt und Teamgeist der Gruppe.
Alle Teilnehmenden sind nach dem ereignisreichen Wochenende wieder in Regensburg angekommen. Beide Boote sind zudem unbeschadet wieder an der OTH Regensburg eingetroffen und werden bei der nächsten Regatta in Brandenburg erneut eingesetzt.

Zurück