Schwarzes Brett

Information Nr. 1 an alle Studierenden der Studiengänge in der Fakultät Bauingenieurwesen im Sommersemester 2021 vom 31. März 2021

31.03.2021

Sehr geehrte Studentinnen und Studenten,

zum dritten Mal in Folge befinden wir uns in einem virtuellen Semester. Die ersten drei Vorlesungswochen des Sommersemesters 2021 sind bereits absolviert und ich wünsche Ihnen allen, dass Sie gut und erfolgreich in das Studium starten konnten. Vor allem wünsche ich allen Erstsemestern, dass Sie sich im Studium zurecht finden und hatte bei der virtuellen Erstsemesterbegrüßung auf die besonderen Umstände hingewiesen. Für viele von Ihnen sind die virtuellen Formate inzwischen eine oft geübte Lehr- und Lernmethode in diesen besonderen Zeiten. Für die Masterstudierenden, die im SoSe 2020 begonnen haben kann dies sogar dazu führen, dass sie ohne die Hochschule gänzlich erlebt und das Gefühl des Campuslebens genossen zu haben, unsere Hochschule am Ende dieses Semesters schon wieder verlassen (müssen).

Mit meiner heutigen Information Nr. 1 möchte ich Ihnen die speziellen Vorgaben in der Fakultät Bauingenieurwesen vorstellen und damit das Schreiben der Hochschulleitung vom 11. März 2021 ergänzen, das auch weiterhin gültig ist.

  1. Vorlesungen und Praktika

Da sich die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Präsenzlehrveranstaltungen, basierend auf der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 5. März 2021, bisher nicht geändert haben, werden wir auch weiterhin keine Präsenzlehrveranstaltungen durchführen können und zwar bis zu dem Zeitpunkt, an dem neue Vorgaben vorliegen. Dies gilt insbesondere auch für die Praktika. Die Lehrenden werden Ihnen den jeweiligen Ablauf ihrer Vorlesungen und Praktika mitteilen. Über grundsätzliche Änderungen werde ich Sie informieren.

An dieser Stelle eine eindringliche Bitte. Digitale Formate so zu gestalten, dass Sie als Studierende den größtmöglichen Erfolg erzielen und wir als Lehrende auch erkennen können, ob und wie die Lehrinhalte bei Ihnen ankommen, erfordert einen Blickkontakt. Dieser ist in der digitalen Welt nur über die Kamera möglich. Sie leisten einen großen Beitrag zur Steigerung der Effektivität, wenn Sie sich nicht hinter Ihrem weißen Namensschild auf schwarzem Grund verstecken. Bitte zeigen Sie Gesicht in den Zoom-Runden.

  1. Prüfungseinsicht

Das Anmeldeverfahren für die Einsicht in die Prüfungen des Wintersemesters 2020/21 ist am 26. März abgeschlossen worden. Die antragstellenden Studierenden konnten sich hierzu in die jeweiligen, von den Prüfern angelegten GRIPS-Kurse eingetragen. Für die Durchführung der Prüfungseinsicht hat die Prüfungskommission den Zeitraum vom 12. April bis 21. Mai 2021 festgelegt. Soweit Sie sich zur Prüfungseinsicht angemeldet hatten, werden Sie nach den Osterfeiertagen ein Terminangebot erhalten. Sollte für eine Prüfung keine Anmeldemöglichkeit bestanden haben, bitte ich hierfür die Einsichtnahme direkt beim Prüfer oder der Prüferin zu beantragen.

Die Entscheidung über die Form der Einsichtnahme (Präsenz oder digital) obliegt der Prüferin bzw. dem Prüfer. Im Falle der Präsenzeinsichtnahme ist das Hygienekonzept zu beachten, das auf dem Schwarzen Brett hinterlegt ist. Für Sie ist hier insbesondere das verpflichtende Tragen der Schutzmasken auf dem Campusgelände und auch während der Einsichtnahme von Bedeutung.

Ich möchte diese Gelegenheit auch dazu nutzen, Ihnen für Ihr Engagement und Mitwirken zu danken und für den weiteren Vorlesungs- und Praktikumsbetrieb trotz der momentanen Bedingungen den besten Erfolg zu wünschen. Jetzt vor den Osterfeiertagen möchte ich Ihnen und Ihren Familien auch ein paar besinnliche Tage der Ruhe wünschen und freue mich gemeinsam mit Ihnen das Sommersemester 2021 zu einem erfolgreichen Semester zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Ottl

Zurück