Nachrichten aus der Fakultät

Die Mechatronics Research Unit wird 20 Jahre

08.03.2021
Von: Prof. Gareth Monkman

Herzlichen Glückwunsch! Das Kompetenzzentrum der OTH Regensburg "Mechatronics Research Unit" (MRU) kann auf viele spannende Jahre zurückblicken und feiert 2021 sein 20-jähriges Jubiläum.

Auf der Abbildung wird die spektrale Bandbreite an Fluoreszenzfarbstoffen verdeutlicht: Der gesamte spektrale Bereich kann damit sowohl in der Absorption als auch in der Emission mit hoher Intensität abgedeckt werden.

Auf der Abbildung wird die spektrale Bandbreite an Fluoreszenzfarbstoffen verdeutlicht: Der gesamte spektrale Bereich kann damit sowohl in der Absorption als auch in der Emission mit hoher Intensität abgedeckt werden. Foto: Dr. Petra Bastian

Das Röntgenbild zeigt die Verteilung von magnetoaktivem Borsilikonoxid Polymeren (MBP) unter dem Einfluss eines extern angelegten Magnetfelds.

Das Röntgenbild zeigt die Verteilung von magnetoaktivem Borsilikonoxid Polymeren (MBP) unter dem Einfluss eines extern angelegten Magnetfelds. Grafik: Dr. Birgit Striegl

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) feiert ihr 50-jähriges Bestehen und gleichzeitig feiert eine der ältesten Forschungseinrichtungen der OTH Regensburg ihren 20. Geburtstag: die Mechatronics Research Unit (MRU).

Bereits ein Jahr nach der Gründung des damaligen Diplomstudiengangs Mechatronik im Jahr 2000 konnte die Mechatronics Research Unit (MRU) über 20 staatlich und industriell geförderte Forschungsprojekte mit einer bisherigen Gesamtsumme von rund drei Millionen Euro durchführen. Förderungen der Europäischen Union erlaubten Forschungsarbeiten an Robotern zur Wartung von Photovoltaikfeldern, nationale Förderungen unterstützten die Weiterentwicklung von Robotertechnik im Operationssaal. Auch die Sensorentwicklung zur Vitalitätsprüfung von Zähnen ebenso wie der Einsatz von Ultraschall zur Heilung von Knorpelgewebe in der Unfallmedizin, die Entwicklung neuartiger Greiftechniken für Roboter und die Grundlagenforschung und Applikationsentwicklung von magneto- und elektroaktiven Smart Materials auf Polymerbasis wurden erfolgreich gefördert und vorangebracht. So konnte der Bereich der Sensorentwicklung seine Leistungen in vier österreichischen Großtunneln unter Beweis stellen, wo ein über mehrere Jahre durchgeführter Feldversuch die Sicherheit von Tunnelinnenwänden bei Bränden feststellen sollte.

Ein wichtiges Ziel des Kompetenzzentrums MRU ist es, die gesamte Bandbreite der Mechatronik abzubilden. Damit sollen Kooperationen mit allen Bereichen und Fakultäten der OTH Regensburg und darüber hinaus nicht nur möglich, sondern vor allem auch gelebt werden.

Zurück