2. OTH-Clusterkonferenz in Regensburg

Die 2. OTH-Clusterkonferenz fand am Mittwoch, den 18. Januar 2017, in der TechBase in Regensburg statt.

Im Rahmen der Forschungscluster bündeln zwei starke Partner ihre Kräfte in der angewandten Forschung. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen im Verbund der Ostbayerischen Technischen Hochschulen in Regensburg und Amberg-Weiden arbeiten hochschulübergreifend zu den aktuellen Herausforderungen unserer Zeit zusammen. Die Themenbreite reicht von Kommunikationstechnologien und der Automatisierung über intelligente Nanomaterialien und Energiespeicher bis hin zu Ressourcenschonung, Nachhaltigkeit und Ethik.

Die 2. Clusterkonferenz zeigte den aktuellen Stand der Forschungsprojekte. Bisherige Aktivitäten und Ergebnisse wurden entlang der fünf Leitthemen Energie und Mobilität, Information und Kommunikation, Produktion und Systeme, Lebenswissenschaften und Ethik sowie Gebäude und Infrastruktur dargestellt. Die beiden Querschnittsthemen Sensorik und Digitalisierung rundeten das Themenspektrum ab. 

Die ganztägige Konferenz wurde mit hervorragenden Berichten und einer umfassenden Posterdiskussion gestaltet. Diese Veranstaltung zeigte auf, welchen Mehrwert durch den Schulterschluss der beiden Hochschulen nicht nur für Wissenschaft und Wirtschaft, sondern für die gesamte Region geschaffen wurde.

Der Tagungsband der 2. OTH Clusterkonferenz kann gerne als Printausgabe angefordert werden. Anfragen hierzu richten Sie bitte an iafw(at)oth-regensburg.de.

 

Programm

Hier können Sie das Programm als PDF downloaden.

09.00 Uhr | Foyer 
Eintreffen, Registrierung und Begrüßungskaffee
10.00 Uhr | Raum Einstein
Begrüßung
Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident OTH Regensburg
Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin OTH Amberg-Weiden
10.40 Uhr | Raum Einstein
Produktion und Systeme
Entwicklung eines industriellen Assistenzsystems unter Einbeziehung der Anlagenbediener/innen (ATS/ETN)
Sonja Haug, Johannes Höcherl
11.10 Uhr | Raum Einstein
Produktion und Systeme
Intelligente Steuerung von Industrierobotern (RAKS) 
Klaus Volbert, Martin Weiß
11.10 Uhr | Raum Fahrenheit
Lebenswissenschaften und Ethik
Mit Stakeholderbeteiligung Wirkung erzeugen: Am Beispiel des CANVAS-Konsortiums & der Berichterstattung für nachhaltige Entwicklung (ETN) 
Alexander Herzner, Nadine Kleine
11.40 Uhr | Raum Einstein
Produktion und Systeme
Magneto-active polymer tube actuator (CIM)
Andreas Diermeier
11.40 Uhr | Raum Fahrenheit
Gebäude und Infrastruktur
Bauklimatische Optimierung im historischen Bestand am Beispiel der Klosterkirche St. Georg zu Weltenburg (NHBH) 
Johannes Stierstorfer

12:10 Uhr | Raum Kepler, Raum Newton, Foyer
Posterdiskussion und Mittagspause mit Fingerfood

13.10 Uhr | Raum Einstein
Digitalisierung
Data Visualization and evaluation for Industry 4.0 using an interactive k-Means Algorithm (IKT)
Florian Schöler-Niewiera
13.10 Uhr | Raum Fahrenheit
Sensorik
Improvement of light and electron emitter sources by three-dimensional structured GaN (LEOS)
Robert Lawrowski
13.40 Uhr | Raum Einstein
Digitalisierung
Verhinderung der Ausführung von Schadstoffsoftware auf industriellen Steuerungsanlagen (LaS³)
Jana Kipke
13.40 Uhr | Raum Fahrenheit
Sensorik
Strahlführungs- und formungskonzept zur koaxialen Temperaturmessung beim scanner-basierten Laser-Durchstrahlschweißen (KmK)
Anton Schmaizl
14.10 Uhr | Raum Kepler, Raum Newton und Foyer
Posterdiskussion und Kaffeepause
14.40 Uhr | Raum Einstein
Energie und Mobilität
Kompakte Übertragungsleitung für hohe Gleichspannungen - Erfassung und Modellierung der Wechselwirkung Rohrleitung/Boden (ERB)
Doris Wiesinger
14.40 Uhr | Raum Fahrenheit
Sensorik
pH-sensitive Schichten durch Thermolyse und Laserdissoziation von Platinmetallsalzen (NaCh)
Peter Kurzweil 
15.10 Uhr 
Abschlussdiskussion im Plenum