Semesterticket

An der Universität und Hochschule in Regensburg ist seit 1999 für alle Studierenden das Semesterticket verpflichtend eingeführt. Für einen obligatorischen Semesterbeitrag, der in den Studentenwerksbeitrag mit einfließt, können die Studierenden auf allen Strecken (Busverbindungen, Nahverkehrswege, Interregio 2. Klasse), die im "Regensburger Verkehrsverbund (RVV)" integriert sind, während des gesamten Semesters einschließlich der Semesterferien beliebig oft fahren. Der Studentenwerksbeitrag mit dem integrierten Anteil des Semesterticketbetrags ist für jede Immatrikulation oder Rückmeldung einzuzahlen.

Buslinien zur Hochschule und Universität

In Regensburg werden die Universität und Hochschule durch drei vertaktete Buslinien erschlossen (Linien 4, 6 und 11). Linie 4 aus dem Norden der Stadt sowie die Linien 6 und 11 aus dem Westen, die über die zentrale Haltestelle "Albertstraße" fahren und Umsteigemöglichkeiten von und zu anderen Linien und der Bahn bieten. Außerdem ist der Standort Prüfeningerstraße zusätzlich durch die Linie 1 erreichbar.

Gaststudierende und schwerbehinderte Studierende:

  • Gaststudierende können das Semesterticket nicht erwerben.
  • Schwerbehinderte Studierende, die Anspruch auf kostenlose Personenbeförderung haben und die über das Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis mit der Wertmarke verfügen, können sich auf Antrag den Semesterticketanteil beim Studentenwerk Niederbayern-Oberpfalz (untergebracht in Räumen an der Universität Regensburg) erstatten lassen.

Kontakt - Regensburger Verkehrsverbund (RVV):

RVV-Kundenzentrum
Hemauer Str. 1 (gegenüber Bustreff Albertstrasse)
93047 Regensburg
Tel.: (0941) 601-28 88
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8.00 bis 18.00 Uhr
Internet: www.rvv.de

Bus-, Bahn- und Flugverbindungen:
BayernInfo - Reiseauskunft
Deutsche Bahn